22. Juli 2011

Eine Frage zu Catania...

Ich habe über die Zeit von einer Farbkombination immer wieder neue Wolle gekauft. Immer eben Catania :) Mir ist klar, daß bei den verschiedenen Chargen es zu leichten Farbabweichungen kommen kann, wobei ich finde, daß gerade bei Catania das nur sehr gering der Fall ist (und außerdem wird es eine Granny Patchworkdecke, da ist das nicht so schlimm :) ).

Was ich aber merkwürdig finde, ist das es einen großen Unterschied beim Anfühlen gibt. Einige gehäkelte Teile fühlen sich weich an und andere eher sehr hart. Ich bin mal alle schon fertig gehäkelten Teilchen durchgegangen (was eine menge sind ^^) und es ist bei jeder Farbe so.

Passiert das häufiger bei Catania oder allgemein auch bei anderen Sorten?

LG
Claire

Kommentare:

Milena Schlegel hat gesagt…

Ich hatte mal das gleiche Problem bei Sockenwolle. Ich kaufte von der gleichen Marke verschiedene Farben. Dunkelblau strickte sich wunderbar und gleichmässig. Weiss und schwarz war ungleichmässig und fast löchrig und rau. Ich fragte im Geschäft nach und man erklärte mir, dass die Färbequalität nicht diesselbe sei und dass das Geschäft auch schon Wolle an den Hersteller zurückgesandt hat. Vermeiden kann man das fast nicht - ausser mit anfassen und fühlen und vergleichen. Möglicherweise gleichen sich die Unregelmässigkeiten beim Waschen aus.
Liebe Grüsse
Milena

Kirsten hat gesagt…

Ich habe das grad bei weiß.
Erst weich und nun ein Knäuel, dass sich ganz anders häkelt, anfühlt und auch aussieht in der Häkelei.
Grumpf....

mumusala rosa hat gesagt…

Ja, bei einer Lieferung war schneeweiß auch mal hart, aber die farbigen alle weich. Aber zum Glück hat die Farbe gestimmt, lg, raphaele